107. FEWA, Bike- und Trekkinglager 2018
FEWA, das sportliche Bike- und Trekkinglager der Stadt Luzern findet vom Sonntag, 8. Juli bis Samstag, 14. Juli 2018 statt. Die Reise führt mit dem Bike von Rheinfelden nach Rorschach und zu Fuss in die Region Prättigau.
Teilnehmen können Lernende von der 4. bis 6. Primarklasse und 1. bis 3. Sekundarklasse.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.freizeit-luzern.ch >Ferienwanderung
pdfFlyer

Sommerlager 2018 in Eriz
Vom Sonntag 5. August bis Freitag 17. August 2018 findet das Sommerlager der Stadt Luzern in Eriz im Kanton Bern statt. Teilnehmen können Lernende ab der 3. bis zur 6. Primarklasse. Das Lagerteam freut sich auf zwei spannende Ferienwochen.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.freizeit-luzern.ch > Sommerlager
pdfFlyer

 

Logo vslulogo-dorf

  • eroeff 1
  • willkommen 22 1
  • eroeff 2
  • eroeff 5
  • Home

Verlängerte Pause

Der Schüler- und Schülerinnenrat organisiert eine VERLÄNGERTE PAUSE
Am Mittwoch, 2. Mai haben die Schülerräte eine tolle Pause organisiert.

Spiel und Spass gab es an 15 verschiedenen Posten zu erleben. So hatte es
für jedes Kind etwas dabei.

Ein grosses Dankeschön für Euren super Einsatz
liebe Schülerräte und Schülerrätinnen!

Die Fotos sagen mehr als 1000 Worte!

P1010119

Bilder

 

Achtung-fertig-lesen!

Zu unserem Jahresmotto haben die Schülerinnen und Schüler während einer grossen Pause fleissig Wörter/ Sätze geschrieben und gelesen.

 

Fasnacht 2018

Geheimnisvolle Hexen, mächtige Sheriffs, zarte Prinzessinnen, stolze Polizisten, farbige Käfer, geschickte Kämpfer und ein neuer Hauswart mit Laubbläser haben am letzten Freitag vor den Fasnachtsferien viel Freude ins Schulhaus gebracht!

IMG 4057

 

Adventslesen

Auch dieses Jahr wurden während der Adventszeit Weihnachtsgeschichten von verschiedenen Lehrpersonen der Schule Littau Dorf vorgelesen. In gemütlicher Atmosphäre lauschten die Kinder den Geschichten. Anschliessend wurde Tee getrunken und leckere Weihnachtskekse gegessen.


IMG 7843

 

Venite - Weihnachtsmarkt

«Weihnachtslieder aus aller Welt! «IMG 1529
5. / 6. Klassen Schule Littau-Dorf 

Donnerstag, 14. Dezember 2017         16.00 + 16.45 Uhr
Freitag, 15. Dezember 2017                 15.30 + 16.15 Uhr
Am VENITE- Weihnachtsmarkt am Mühlenplatz Luzern

Freitag, 22. Dezember 2017                  10.15 - 11.15 Uhr
bei Migros Fanghöfli in Littau

Bereits zum fünften Mal waren 80 Schülerinnen und Schüler aus unseren 5. + 6. Klassen Gast beim VENITE-Weihnachtsforum in Luzern und sangen "Weihnachtslieder aus aller Welt".
Bereits fünf Wochen vorher übten die Klassen getrennt und dann gemeinsam mit den beiden Musikanten - Musiklehrer Marcel Keckeis am Piano und Sportlehrer Christian Schindler mit der Gitarre - jeweils in einer Gesamtprobe in unserer Aula.
Zum letzten Mal leitete Beat Krieger den Gesamtchor zusammen mit Joy Kamer, welche später den Chor übernehmen wird.
Unsere "singenden" Klassen:

  • Klasse 5a Caroline Fischer
  • Klasse 5b Joy Kamer
  • Klasse 5c/6c, Barbline Keckeis
  • Klasse 6a, Beat Krieger
  • Klasse 6b, Debora Petruzzi / Cornelia Michel

Am Donnerstag, 14. Dezember und Freitag 15. Dezember 2017 war es dann soweit. Auf dem stimmungsvollen Mühlenplatz in Luzern traten unsere Klassen vor vielen Besuchern des Internationalen Weihnachtsforum VENITE auf und erfreuten alle mit schönen Liedern und Melodien. Auch Schulleiterin Monika Portmann und viele Kolleginnen der IF-Lehrpersonen erfreuten sich an den Liedern.
Am Donnerstag war es sehr nasskalt, es regnete zum Teil sehr stark, während am Freitag bei schönem, kalten Wetter und sehr guter Stimmung gesungen wurde.
Den letzten Auftritt haben dann alle Klassen gemeinsam "zu Hause" in Littau. Am Freitagmorgen, 22. Dezember 2017 singen alle Klassen die Lieder ab 10.15 Uhr vor der Migros Fanghöfli und sammeln für die "Weihnachtsaktion der Luzerner Zeitung".
Alles in allem eine gefreute Aktion der 5. und 6. Klassen.

Schulhündin Keyla

6Seit gut einem Jahr begleitet die dreijährige Labradorhündin Keyla Frau Petruzzi in den Unterricht. Sie ist eine sogenannte Schulhündin und meistert ihre Aufgabe mit Bravour! Zusammen mit ihrem Frauchen hat sie die einjährige Sozialhundeausbildung mit Erfolg bestanden. Dort hat sie gelernt mit verschiedensten Menschen mit und ohne Behinderungen und Beeinträchtigungen umzugehen.
Jeden Mittwoch und Freitag freuen sich die Kinder der Klasse 6b besonders auf die Schule. Ist doch „ihre“ Keyla wieder da, welche sie immer schwanzwedelnd im Klassenzimmer begrüsst. Die Kinder dürfen mit Keyla spielen oder sie einfach streicheln. Wenn der Unterricht beginnt, wird auch Keyla ganz ruhig. Darf sie doch die Schüler und Schülerinnen vom Unterricht nicht ablenken. Oft zieht sie sich dann in ihre Hundebox zurück. Manchmal kann Keyla jedoch auch während dem Unterricht mitmachen, sie bringt das Tagesziel in einem Körbchen oder sie würfelt mit dem Schaumwürfel oder zieht ein Los. Manchmal braucht ein Kind auch eine „Mutmacherin“ an der Seite, welche es beim Vortrag unterstützt oder jemand, der einfach zuhört und tröstet, ohne zu werten oder zu kommentieren. Keyla hört auch sehr gerne zu, wenn Kinder ihr eine Geschichte vorlesen. 
Keyla ist Klassenmitglied und Hilfslehrerin in einem. Ihre Anwesenheit beruhigt die Kinder und lässt sie konzentriert arbeiten. Die Arbeitsatmosphäre ist entspannt und  ruhig, wenn Keyla da ist. Die Kinder kommen gerne in die Schule und freuen sich auf Keyla. Sie lernen Rücksicht zu nehmen und lernen den Umgang mit Hunden. Keyla wertet nicht, sie freut sich auf alle Kinder, unabhängig von Leistung, Herkunft oder Aussehen.
Auch die anderen Klassen profitieren von Keyla. Frau Petruzzi besucht mit Keyla auf Wunsch eine Schulklasse. Wenn Keyla auf dem Pausenplatz ist, wird sie immer von vielen Kindern freudig begrüsst und gestreichelt. Dank Keyla kennen nun schon viele Schüler und Schülerinnen des Schulhaus Littau Dorf wie man sich Hunden gegenüber korrekt verhält.

 

Adventsspiel Klasse 6a "Bi de Lüüt vo Bethlehem"

Bereits drei Wochen vor dem 1. Advents-Sonntag 2017 bereiteten sich die Sechstklässler mit ihrem Klassenlehrer Beat Krieger auf ein Adventsspiel vor. Kulissen wurden gebaut, Scheinwerfer montiert, Kostüme ausgewählt und der Text des Spiels musste auswendig gelernt werden.

"Bi de Lüüt vo Bethlehem" heisst das Spiel.

Am Montag, 4. Dezember 2017 spielten und sangen die 8 Mädchen und 13 Knaben im Gasthaus Ochsen beim "Aktiven Alter Littau." Die Leute waren begeistert, es lief alles sehr gut. Am gleichen Abend um 19.00 Uhr war der Saal des Gasthauses Ochsen nochmals gefüllt. Die Klasse spielte für Eltern, Verwandte und Bekannte. Auch hier erhielten alle viel Lob.
Wichtig: Alle Schülerinnen und Schüler spielten mit: Vorher gab es eine Einleitung, d.h. die Zuschauer bekamen Informationen über Barbara-Zweige, die Bedeutung von "Adventus", über die Information, dass die Religion Islam zur Römerzeit noch nicht existierte (erst 622 J. nach unserer Zeitrechnung) und die Zusammensetzung der Klasse 6a. Das Stück spielt in der Zeit, als der römische Kaiser Augustus alle Leute des römischen Reiches zu einer Volkszählung aufforderte. So begaben sich alle Leute in ihr Heimatdorf. Darunter auch ein junges Paar aus Nazareth: Maria und Josef. Sie suchen das "Stüürbüro", um sich einschreiben zu lassen und finden es zum Glück. Dann geht die Hotelsuche weiter. Im "Hotel Bethlehem" finden sie doch noch Platz, weitere Leute treffen sich auf den Strassen und sehen plötzlich einen Stern. Plötzlich kommt ein Hirt hergelaufen und erzählt etwas von einem Kind. Die "Lüüt aus Bethlehem" glauben es ihm nicht, denn er ist ja "nur" Hirte. Und plötzlich lassen sie sich überzeugen, dass diese Zeichen doch stimmen können. Zum Schluss ertönte noch das Lied "Vor viele hundert Johr" vom Schweizer Komponisten Peter Reber.
Grosser Applaus und anerkennende Worte waren der Lohn für diese grosse Arbeit.

Hier ein interessanter Link zum Thema: Aktives Alter Littau

 

 

 

"Chlausmärt" am St. Niklaus-Auszug 2017 in Littau-Dorf

IMG 1292Bereits Wochen vor dem "Chlausmärt" haben die Schüler und Schülerinnen angefangen für den Markt zu produzieren.Vier Klassen (2. und 4. Klässler) haben besinnliche Kerzenlichter, glitzrige Weihnachtskarten, schön gestaltete Schoggis und leckere Weihnachtsguetzli hergestellt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a Milena Bieri, 2b Sibylle Müller, 2c Sarah Vonaesch und die Viertklässler von Denise Ineichen/Monika Kunz verkauftendiese zusammen mit ihren Lehrpersonen am schön dekorierten Märt-Stand auf dem Dorfplatz Littau vor dem Gasthaus Ochsen. Es herrschte ein reger Betrieb vor dem St. Niklaus-Auszug und die Klassen konnten einen Batzen für die Klassenkasse verdienen. Ein tolles Weihnachtsgeschenk!Danke an alle, die unsere Produkte schätzten und bei uns einkauften.

St. Niklaus-Auszug 2017 in Littau-Dorf

Am Sonntag, 03. Dezember 2017 war es wieder soweit! Am 1. Advents-Sonntag herrscht ab 17.00 Uhr in unserem Schulhaus Littau-Dorf seit Jahren Betrieb. Bald stellen sich alle Fünft- und Sechst-Klässler zum traditionellen St. Niklaus-Auszug bereit.
In diesem Schuljahr haben folgende Schulklassen mit ihren Lehrpersonen den St. Niklaus-Auszug vor der Kirche St. Theodul in Littau-Dorf verschönert

Klasse 5a Caroline Fischer: Bilder und Gesang
Klasse 5b Joy Kamer: Stablaternen und Gesang
Klasse 5c/6c, Barbline Keckeis, Stablaternen
Klasse 6a, Beat Krieger, Buchstaben «Nikolaus»
Klasse 6b, Debora Petruzzi / Cornelia Michel: Infuln
Begleitet wurden die Klassen von den IF-Lehrpersonen Trudi Keckeis, Dalila Lleshi, Karin Michel und Sportlehrer Christian Schindler. Auch unsere Schulleiterin Monika Portmann war in diesem Jahr wiederum dabei und freute sich ob der schönen Bilder.Nach dem feierlichen Einzug sangen alle Schülerinnen drei Lieder aus dem Venite-Programm 2017.
Jingle-Bells auf Deutsch
Go tell it on the Mountain
Ich hör ihn, ich hör ihn.
Dann kam der St. Nikolaus und erzählte den ca. 1500 Zuschauern auf dem Dorfplatz eine Geschichte.Zum Schluss bedankte er sich noch bei Lehrer Beat Krieger, der in diesem Jahr zum 43. Mal - und zugleich zum letzten Mal - die Lieder mit dem Schülerchor am St. Niklaus-Auzug leitete. Dann zogen die Schüler mit vielen schönen Erinnerungen an einen stimmungsvollen Abend ins Schulhaus zurück. Dort erhielten dann noch alle einen "Grittibänz" zum Dank fürs Mitsingen und Mitmachen.

Adventskalender Schule Littau Dorf 2017

Am Freitag, 1. Dezember 2017 war es soweit. Endlich konnten die beiden Götti-Klassen 1b Franziska Regli und 6a Beat Krieger das erste Türchen des gemeinsamen Advents-Kalenders öffnen.Dieser Kalender hängt in der Pausenhalle im Schulhaus Littau-Dorf und kann von allen Leuten bestaunt werden.Bereits drei Wochen vorher trafen sich beide Klassen zum gemeinsamen Bemalen einer Zeichnung. Dabei haben alle Gottis oder Göttis aus der 6. Klasse mit den Erstklässlern ein schönes Bild farbig ausgemalt.In jeder Pause holen die Sechstklässler ihre Gotti-und Götti-Kinder im Schulzimmer ab und begeben sich zum Kalender.Dann öffnen beide gemeinsam in einer schönen Zeremonie um Punkt 09.55 Uhr das Türchen.So werden alle Türchen bis zum Ende der Adventszeit am Freitag, 22. Dezember 2017 geöffnet sein.
IMG 1231
Fotos

 

Schulhaus Littau-Dorf mobile

Logo vslu mobile transparent