Logo vslulogo-dorf

  • eroeff 1
  • willkommen 22 1
  • eroeff 2
  • eroeff 5
  • Home

Vögel rund ums Schulhaus

Klasse 3b setzt Wildsträucher zusammen mit Stadtgärtnerei

Im Rahmen vom Thema "Vögel rund um das Schulhaus" im Fach Mensch und Umwelt, hat die Klasse 3b zusammen mit der Stadtgärtnerei viele Wildsträucher gesetzt. Noch sind die Sträucher kahl. Spätestens im Herbst werden die Beeren von Hundsrose, Berberitze, Pfaffenhütchen, Holunder, usw. eine willkommene Nahrung sein für die Vögel.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Hofmann von der Stadtgärtnerei! Ohne ihn wäre dieser unvergessliche Tag nicht möglich gewesen.

Geschichtenabend

Impressionen vom Geschichtenabend im Februar 2015

Am 5.2.2015 trafen sich Schülerinnen und Schüler der 3.-6. Klassen zu einem Geschichtenabend unter freiem Himmel. Bei sehr kalten (brrr…) Temperaturen und leichtem Schneefall sassen die Kinder eingehüllt in warme Wolldecken um ein wärmendes Feuer und lauschten spannenden Geschichten. In der Pause gab es drinnen heissen Punsch und Kuchen. Nur ein paar „Unverfrorene“ harrten bis zum Schluss draussen aus. Es war trotz der Kälte ein unvergessliches Erlebnis.

IMG 1440

Kinderrechtstag

Kinderrechtstag - eine Aktion für Strassenkinder

Zum Internationalen Tag der Kinderrechte am 20. November veranstaltete Terre des hommes zum 17. Mal in Folge eine nationale Aktion, um die Bevölkerung auf die weltweit 168 Millionen ausgebeuteter Kinder aufmerksam zu machen.
In der Voradventszeit etwas Gutes tun und an diejenigen denken, denen es nicht gut geht.
Die Klasse 6b hat sich also am 21. November auf den Weg in die Stadt Luzern gemacht und dort Schokolade und selbstgebackenen Kuchen verkauft. Sehr beliebt war auch das Schuhe putzen.
An diesem Morgen ist ein beachtlicher Betrag zusammengekommen, welcher vollumfänglich den Projekten von Terre des hommes zu Gute kommt.
Der Klasse 6b ein riesigengrosses Kompliment für ihr geniales Engagement - bravo!

Das rote Paket

Ein geheimnisvolles „Rotes Paket“ spielt im Advent 2014 die Hauptrolle der fünf Kindergärten und 16 Schulklassen in der Schule Littau-Dorf.

Dieses spannende Adventsritual begleitet die 400 Kinder jeden Tag. Jede Klasse besucht eine andere Klasse und überbringt ihr ein symbolisches Geschenk, sei es in Form eines Liedes, eines Vortrags, einer Bastelarbeit oder eines Spiels, Und immer dabei, „Das Rote Paket“.

Grundlage für dieses Adventsritual bildet ein Bilderbuch von Linda und Gino Alberti. Man darf das rote Paket nicht öffnen, man darf es nur weiterschenken. Es ist ein Symbol der Freude, des Wartens und vor allem der Begegnung aller Klassen.

Zum Schluss hängen am Weihnachtsbaum in der Schule Littau-Dorf unzählige Fotos aller Geschenke in der Adventszeit 2014.

2014 12 01 Schule Littau Dorf Rotes Paket

 

 

 

Littauer Geisslechlöpfe vom 30. 11. 2014

Der 10jährige Gjon Uka gewinnt Littauer Geisslechlöpfe am 30. 11. 14

20 Knaben und Mädchen beteiligten sich am Littauer Wettchlöpfe auf dem Dorfplatz vor dem Gasthaus Ochsen. Vor dem St. Niklaus-Auszug organisierten die Littauer Geisslechlöpfer diesen inzwischen zur Tradition gewordenen Anlass. Dabei siegte der Viertklässler Gjon Uka aus dem Schulhaus Littau-Dorf vor seinem Mitkonkurrenten Fabrizio Schocher aus der 6. Klasse.

Pro Trainingsabend im Monat November nahmen jeweils rund 40 Kinder und Jugendliche aus dem Schulhaus Littau-Dorf teil. Sogar vor und während der Unterrichtspausen im Schulhaus Littau-Dorf wurde munter weiter trainiert.

Am Wettkampf galt es, mindestens 15 Schläge präzis und harmonisch zu präsentieren. Dabei spielte auch das Auf- und Abtreten eine wichtige Rolle.

 DSC5933 DxO

Der Zweitplatzierte Fabrizio Schocher unter den strengen Augen der Jury.

 

Samichlaus 30. 11. 2014

Das Schulhaus Littau-Dorf am 40. Littauer Sankt-Niklausauszug

Über 2000 Besucher bestaunten am ersten Adventssonntag auf dem DSC6282 DxO Dorfplatz vor der katholischen Kirche den 40. Littauer Sankt Niklausauszug. Nach einer eindrücklichen Einstimmung mit Einzug von Infuln, Trychlergruppen und über 150 Schulkindern mit Laternen und Schellen sprach Sankt Niklaus zum Thema „Mitenand - fürenand“. Der Auszug war ein würdiger Höhepunkt zum 40-Jahr-Jubiläum der Sankt Niklausgesellschaft Littau mit Präsident Daniel Küng.

Es war ein eindrückliches Bild auf dem Dorfplatz Littau. Nach 16 Uhr strömten immer mehr Leute zu den Ständen des Chlaus-Märts. Nebst Köstlichkeiten und Getränken verkauften auch die Zweit- und Viertklässler aus dem Schulhaus Littau-Dorf allerlei schöne Bastelarbeiten.

Littauer Auszug mit Infuln

Unter der Begleitung der beiden Littauer Trychlergruppen zogen vorerst Mitglieder der St. Niklausgesellschaft mit wunderbar gestalteten Infuln an den staunenden Zuschauern vorbei.

Im Anschluss waren es über 150 Schülerinnen und Schüler aus dem Schulhaus Littau-Dorf, welche mit wunderschön gestalteten Buchstaben, Laternen und kleinen Infuln in Begleitung ihrer Lehrpersonen und Kindergartenlehrpersonen den Auszug bereicherten.

Und dann folgte die musikalische Einstimmung mit dem Bläserensemble und mit dem Chor aller Fünft- und Sechstklässler.

„Mitenand – Fürenand“

So freuten sich alle Zuschauer auf den Auftritt des Sankt Niklauses. In seiner Ansprache stellte er das Motto der diesjährigen Littauer Sankt Niklausaktion in den Mittelpunkt. Knaben und Mädchen aus den Kindergärten trugen zum Abschluss ihre Verslein vor, ehe sich Sankt Niklaus mit allen Beteiligten zur Abendzirkel-Linde auf den Dorfplatz begab, wo er sich auf einem Stuhl die grossen und kleinen Sorgen der Kinder anhörte.

Nach rund zwei Stunden endete ein sehr stimmungsvoller, würdiger Jubiläumsauszug der Sankt Niklausgesellschaft Littau. Die Schule Littau-Dorf verschönerte ebenfalls zum 40. Mal mit Gesang und Laternen diesen Anlass.

 

 

Schweizer Abend 6b

01996df824dbe0f878a8397de95105765a6ecfca85

Die Klasse 6b hat während 3 Wochen in Gruppen amThema "Schweiz" gearbeitet. Fleissig wurden verschiedene Bereiche wie "Schweizer Sportarten", "Typische schweizerische Gerichte", "Bräuche und Traditionen" oder "Schweizer Musik" erarbeitet. Ziel war es die Informationen spannend darzustellen und interessant umzusetzen. Am 30. Oktober war es dann soweit. Viele Eltern und Verwandte kamen um mit uns den Schweizer Abend zu feiern. Mit dem Lied "C'est la Suisse" wurde in den vergnüglichen Abend gestartet. An verschiedenen Ständen wurde das Wissen weitergegeben. Die Besucher wurden miteinbezogen und durften Fragen beantworten. Geschwitzt wurde auch - beim Chriesisteinspucken oder Schwingen wurden die Kräfte gemessen. Wer Hunger hatte, konnte sich an feinen Älplermaggronen oder Schoggi stärken. Am "Donnschtigs - Jass " Tisch wurden eifrig Jasse geklopft.
Rundum waren zufriedene Gesichter zu sehen - ein voller Erfolg!

Besuch auf dem Bauernhof

Besuch auf dem Bauernhof „Oberwinterbühl“

Das Thema Bauernhof ist toll. Aber am schönsten ist es natürlich, DSC01950wenn man das Ganze in Natura ansehen kann. Die Klasse 4a wurde von der Familie Lisibach auf den Littauer Berg eingeladen. Raphael und seine Eltern zeigten uns ihren Hof und den neuen Stall. Top modern; diese Tiere werden sich auf das neue Heim freuen. Bis es soweit ist, vergeht jedoch noch  ungefähr ein Monat. Auch die jungen Kälber und die Katzen, der Hund und der Hase begeisterten die Kinder.

Der Lastwagen der Firma Emmi  holte die 800 Liter Milch ab. Wir durften zusehen, wie die Milch abgesogen wurde.

Am meisten begeisterten jedoch die Landmaschinen. Wir Kinder durften auf den grossen Maismäher steigen oder auf dem Traktor herum klettern. Zum Schluss gab es ein feines Znüni, bevor wir den Heimweg zu Fuss in Angriff nahmen.

Bauer ist halt doch ein toller Beruf!

Herbstwanderung 1./2. Klassen

Herbstwanderung der 1. und 2. Klassen im Schulhaus Littau-Dorf

Mit dem Zug ging es los nach Malters. Gut gelaunt kamen wir da an und P1080529machten uns auf den Weg an der kleinen Emme entlang zurück nach Littau. Gemütlich und spannend war der Waldweg. Unterwegs gab es viel zu sehen und wir konnten schon Stecken sammeln für die Wurst, die wir später bräteln wollten. Schon nach kurzer Marschzeit zeigte sich die Sonne! Juhui;-)

Am Mittag war spielen und rennen angesagt und zwischendurch kurz die Wurst bräteln und essen.

Fazit: Ein toller warmer Tag mit viel Reden, Lachen und Spielen. Wir freuen uns schon auf die nächste Herbstwanderung:-)

Herbstwanderung 3./4. Klassen

Herbstwanderung der 3./4. Klassen, Schulhaus Littau Dorf

Am 2. September 2014 war es wieder soweit. Wir besammelten uns P1010030beim Bahnhof um mit der  Bahn nach Schüpfheim zu reisen. Frohgelaunt nahmen wir den Fussmarsch nach Hasle in  Angriff. Bei schönstem Wetter kamen wir auf dem Spielplatz an, wo wir sofort unsere Plätze  suchten und mit dem Herumtollen und Spielen begannen.

Auch die Würste schmeckten vom Grill herrlich.

Ein Tag, bei dem man die Kameradschaft pflegen und den Bewegungsdrang ausleben konnte.  Hasle, im Jahr 2015 kommen wir wieder. 

1. Schultag

In einem gemeinsamen Ritual heissen wir alle neuen Kinder in unserem Schulhaus P1010069herzlich willkommen. Das Jahresmotto „rundum fit“ wird den Kindern vorgestellt.
Nach einer Begrüssung durch die Schulleitung und dem Singen unseres Schulhausliedes „Üsi Schuel“, lassen die 1. Klässler ihre bunten Ballons in die Luft, begleitet von vielen guten Wünschen. 

Schulhaus Littau-Dorf mobile

Logo vslu mobile transparent