Logo vslu                                         logo-dorf

  • eroeff 1
  • willkommen 22 1
  • eroeff 2
  • eroeff 5
  • Home

Mitsprache in der Schulhausplanung

Mitsprache in der Schulhausplanung – Ergebnisse fliessen in die Planung ein

                                                                                                SH Littau Dorf Primar 1 4       SH Littau Dorf Primar 5

Die Stadt Luzern geht neue Wege in der Schulhausplanung: Noch bevor die Planung für die  Sanierung und Erweiterung der Schulanlage Littau Dorf startet, wurden Schülerinnen und Schüler, die Lehr- und Betreuungspersonen sowie die Quartierbevölkerung in den Planungsprozess einbezogen. An Workshops wurden ihre Anliegen und Wünsche für das sanierte und erweiterte Schulhaus gesammelt, diskutiert und nach Kriterien geordnet. Die Resultate sind nun in den Anforderungskatalog des Architekturwettbewerbs eingeflossen. Der Architekturwettbewerb wird im November 2019 gestartet und endet voraussichtlich im Frühsommer 2020. Die Schulanlage Littau Dorf soll 2023 bis 2025 saniert und erweitert werden.

Alle konnten mitreden

Hintergrund für die breite Mitwirkung ist, dass sich die Schulanlage Littau Dorf – wie es der Name sagt – mitten im Dorf befindet. Sie ist nicht nur für die Lehrenden und Lernenden, sondern auch fürs ganze Quartier ein zentraler Ort. Die Innenräume werden auch von Vereinen und Organisationen genutzt. Hier finden öffentliche Veranstaltungen statt, und der Aussenraum ist ein wichtiger  Aufenthaltsraum für die Bevölkerung. Vom breiten Mitwirkungsverfahren profitieren aber auch die Architektinnen und Architekten, Planerinnen und Planer. Sie erhalten von den Nutzerinnen und Nutzern wichtige Informationen, die helfen, eine Schulanlage zu realisieren, die ein optimales  Lernumfeld bietet und gleichzeitig ein wichtiger Identifikationsort für ein lebendiges Quartier ist. 

Hier können Sie die Berichte herunterladen:

Bericht der Schülerinnen und Schüler  
Bericht der Lehr- und Betreuungspersonen 
Bericht der Quartiervereine 
Zusammenfassung der Anliegen der Quartiervereine

Autor: Hanspeter Scheuber

Grusel-Abend 2019

Über 110 Schülerinnen und Schüler an den zwei Grusel-Leseabenden!

Auch in diesem Jahr war der Andrang gross. 55 Kinder der 2. & 3. Klasse lauschten am Montag, 28.10.19 gespannt und mit einem etwas mulmigen Gefühl einer Geschichte im Estrich. Nur mit Kerzenlicht und Laternen beleuchtet, war die Atmosphäre im Dachstock auch ohne Gruselgeschichte schon unheimlich und gleichzeitig unglaublich spannend. Nach der Geschichte ging es weiter zum Masken ausmalen und Bücher anschauen im "schön" dekorierten Englischzimmer. Wer sich traute, hat noch einen Wurm, eingelegt in Draculablut, getrunken.

Am nächsten Abend ging es mit den 4. – 6. KlässlerInnen weiter. 58 Kinder hörten wahre und unwahre Geister- und Mumiengeschichten. Bei einem Quiz wurde das Wissen über Geister, Ungeheuer und andere gruselige Wesen getestet. Die Kinder wurden ausserdem von unserem hauseigenen Geist besucht und erschreckt.

Wir haben uns sehr über das riesige Interesse gefreut und danken den Kindern für ihr Kommen und Mitmachen. Auch danken wollen wir den fleissigen Helferinnen und Helfer und den Geschichtenerzählerinnen.

Team Leseförderung (Sozialraumorientierte Schule)             IMG 3534     Weitere Highlights

Bionicman

Am Mittwochmorgen, 25. September 2019 sind die Klassen 2a, 2b und 1/2c in die Aula gegangen. Wir haben "Bionicman!" gerufen. Beim zweiten Mal ist er gekommen.
Er hat uns sein Leben gezeigt. Er hat eine Roboterhand. Für Kinder gibt es eine Roboterhand aus Lego. Es gibt auch Bionicwoman.
Bionicman möchte, dass wir nett sind miteinander und helfen. Dann leuchten die Sterne wieder am Himmel.
 
Bionicman3    Bionicman4     Bionicman5  

Bionicman, es war schön mit dir - Jan, Joel und Inês von der Klasse 1/2c.

alle Bilder

Autorin: Janine Felder

Herbstwanderung der 1. und 2. Klassen

 

Eine motivierte Kinderschar und die Lehrpersonen zogen am Dienstag, 12.September, los auf den Sonnenberg. Alle schafften es gut hochzulaufen. Mit dem Spielen auf dem Spielplatz und im Wald und mit dem Bräteln war die Anstrengung schnell vergessen. Wir genossen die wärmenden Sonnenstrahlen, die Aussicht und miteinander spielen, essen und reden. Allzu schnell ging der schöne Tag vorbei und wir wanderten zurück zum Schulhaus.

                                                       Herbstwanderung 14          alle Bilder

Autorin: Sibylle Müller

 

Leseanlass Zilly und Zingaro

Am Dienstagnachmittag nach der Schule durften wir vor dem Trakt B fast 60 Kinder der 1.-4. Klasse zum Leseanlass "Zilly und Zingaro" begrüssen. Aus Platzgründen haben wir die Gruppe aufgeteilt und so ging eine Hälfte mit Zingaro in die Bibliothek und die andere Hälfte folgte Zilly in ein Schulzimmer. 

Zu Beginn wurde den Kindern die Geschichte "Der Ritt auf dem Zauberstab" erzählt. Anschliessend freuten sich die Kinder sehr, durften auch sie im darauffolgenden Postenlauf einen Zaubertrick und Zaubersprüche lernen. Nebst der Zauberei hatten sie auch noch Zeit zum Spiele machen, ausmalen, lesen und Bilderbücher anschauen. Zum Abschluss hat Zauberin Zilly noch einen Zaubertrank vorbereitet. Wer sich traute, durfte aus der Pfanne einen Frosch oder zwei Spinnenbeine aussuchen und sich für den Heimweg stärken.

Wir freuen uns sehr über das grosse Interesse der Kinder und wünschen viel Spass beim Zaubern.

Der Leseanlass wurde von der Leseförderung organisiert (Sozialraum orientierte Schule)

Autorin: Sarah Vonäsch

Leseanlass Zilly   Zilly   Zilly1   Zilly2

Kidstraining

Am Samstagmorgen 14. September trafen sich 53 Kinder (das Jüngste war 4 jährig, das Älteste 13 jährig) und 12 Hunde mit ihren BesitzernInnen auf dem Pausenplatz. Bereits zum zweiten Mal führte die Ausbildung Sozialhunde Allschwil (www.blindenhundeschule.ch) ein Training durch. Nach einem gemeinsamen Start durften sich die Kinder einen Hund aussuchen. In Gruppen wurde dann zu folgenden Themen gearbeitet: Wie begrüsst man einen Hund? Wie gut hört und sieht und riecht ein Hund? Wie begegnet man einem fremden Hund? Und natürlich wurde viel gespielt, Tricks vorgeführt, gestreichelt, gebürstet, kleine
Spaziergänge gemacht und sogar ein Wettrennen gab es. Wer war wohl schneller, die Kinder oder der Hund?
 
Alle haben es ganz prima gemacht und auch ängstliche Kinder getrauten sich am Schluss "ihren" Hund zu streicheln. Ein rundum gelungener Anlass!
 
Autorin: Debora Petruzzi

 IMG 20190914 WA0021    weitere Bilder

Herbstwanderung der 5. und 6. Klassen

Bei wunderschönem Wetter führten die 5. und 6. Klassen ihre Herbstwanderung am Freitag, 13. September 2019 durch. Mit der Gondelbahn schwebten wir zur Bergstation Fräkmüntegg. Dort genossen wir die herrliche Aussicht und wanderten anschliessend über Stock und Stein zur Krienseregg. Unterdessen wurden zahlreiche Pilze (passend zum NMG - Thema) begutachtet und mutig Kuhherden durchquert.
Beim grossen Spielplatz bei der Krienseregg konnten dann die Würste über dem Feuer gebrätelt werden und ausgiebig gespielt werden. Einige Sportliche wanderten dann noch bis nach Kriens hinunter, die anderen Kinder nahmen die Gondelbahn.
Ein wunderbarer, friedlicher und erlebnisreicher Tag für alle!
 
IMG 20190913 091709   IMG 20190913 093045   IMG 20190913 WA0026

    weitere Impressionen hier

Herbstwanderung der 3. und 4. Klassen

Am Dienstag, 3.9.2019 besammelten sich etwa 120 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 1 mit ihren Klassen- und IF-/DaZ-Lehrpersonen beim Bahnhof Littau. Bei noch grauem Himmel fuhren wir nach Schüpfheim. Von dort wanderten wir nach Hasle auf den grossen Spielplatz. Bei herrlichstem Spätsommerwetter wurde dann Fussball gespielt, geklettert, Karussell gedreht, geturnt, gebadet, Staudämme gebaut und natürlich auch grilliert und gegessen. 

Gut gelaunt traten wir am Nachmittag die Heimfahrt nach Littau an.      

P1030228     weitere Fotos

Infos zum Schuljahr 2019/2020

 

Herzlich willkommen!

 Gerne informieren wir Sie über das neue Schuljahr. Benutzen sie dazu den untenstehenden Link:

Infos_zum_Schuljahr_2019-2020.pdf                                                                                                    Infos zum SJ

1. Schultag 2019

Herzlich willkommen zum neuen Schuljahr!

Juhui! Endlich geht es los: Die Kinder der 1. Klasse durften den lange ersehnten ersten Schultag erleben. Mit der gepackten Schultasche und in Begleitung der Eltern haben 55 Kinder den ersten Tag in der Primarschule erfolgreich mit spielen, singen und Buchstaben schreiben absolviert. Allen Kindern der 1. Klasse wünschen wir ein tolles 1. Jahr mit vielen Geschichten, lustigen Begegnungen und interessanten Lernerlebnissen.

Gesamthaft werden im laufenden Schuljahr 431 Kinder im Kindergarten und in der Primarschule unterrichtet. Dies sind 15 Kinder mehr als im vergangenen Jahr. 

Allen Kindern im Kindergarten und in der Primarschule und den Eltern wünscht die Schulleitung ein frohes, spannendes und lehrreiches Schuljahr mit viel Erfolg!

Monika Portmann Hanspeter Scheuber

Impressionen vom 1. Schultag

Autor: Martin Popp

Schülerinnen und Schüler wirken mit bei der Schulhausplanung

Von 2023 bis 2025 wird unsere Schulanlage Littau Dorf umgebaut und vergrössert. Bereits jetzt durften alle Schülerinnen und Schüler ihre Ideen, Vorstellungen und Wünsche einbringen.

Vom 25. bis 27. Juni hat sich die ganze Schule intensiv mit dem Umbau und Neubau beschäftigt.
Wie soll die neue Bibliothek aussehen?
Was willst du im Schulzimmer machen?
Wie sieht dein Traumpausenplatz aus?
Wo gefällt es dir am besten?

Entstanden sind viele tolle Zeichnungen, Plakate und Notizen. Die folgenden Bilder zeigen einige Impressionen.

Impressionen

Autor: Martin Popp

Schulhaus Littau-Dorf mobile

Logo vslu mobile transparent